Das Unicoaching: Wissenschaftlich Arbeiten

Beratung, Hilfe, Lektorat für Ihre Dissertation

Gehen Sie selbstbewußt an Ihre Dissertation

Nehmen Sie die Herausforderung an, die die Promotion an Sie stellt.

Bei aller Begeisterung für das eigene Forschungsprojekt gibt es ganz typische Probleme zu bewältigen; der Weg zur abgeschlossenen Promotion ist  gelegentlich mit Selbstzweifeln und Motivationstiefs gepflastert. Es ist nicht immer leicht, selbstbewußt voranzugehen. Dennoch: Ihr Interesse an Ihrem Thema ist eine wichtige Ressource, auf die Sie bauen sollten.

Wir verstehen unsere Unterstützung als einen pragmatischen Rundum-Service, bei dem es darum geht, verlorene Motivation wieder aufzubauen oder es gar nicht so weit kommen zu lassen, dass Ihre Motivation abhanden kommt. Durch gezielte Unterstützung bei allen Arbeitsschritten und gedanklichen Entwicklungen stehen wir Ihnen als fachlich kompetente Berater und Sparring Partner zur Seite.

  • Wenn Sie mit Ihrer Dissertation nicht auf Vorarbeiten aus Ihrem Studium zurückgreifen können, gestaltet sich die Anfangsphase der Themenfindung und -eingrenzung leicht als eine Zeit großer Verunsicherung.
  • Ist man darauf angewiesen seine Finanzierung durch Stipendienanträge sicherzustellen, kommt es auf Überzeugungskraft an. Letztlich muss ein Thema gut verkauft werden, denn ein Dauerproblem jeder Promotion heißt: Die Diss. schreiben und Geldverdienen verträgt sich nicht gut.
  • Gerade externe Doktoranden haben es schwer. Wer nicht gut vernetzt ist, seine Doktorarbeit mit knappen Zeitressourcen neben dem Beruf schreibt, erlebt die Betreuungssituation an der Uni oft als wenig hilfreich. Unterstützung ist dort nicht einfach zu finden.
  • Wer eine eigene Fragestellung verfolgt, hat gelegentlich Schwierigkeiten, sich im wissenschaftlichen Feld durchzusetzen. Das Interesse von Professoren zu gewinnen, ist nicht immer einfach. Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) schreibt auf Ihrer Website: "Krisen gehören zum Promotionsprozess dazu, und es gibt kaum eine Doktorarbeit, die ohne konflikthafte Auseinandersetzungen zwischen DoktorandIn und BetreuerIn entstanden ist. Leider finden sich im Netz wenige Angebote, die weiterhelfen können, wenn es mal kriselt."

Wissenschaftscoaching ist Beratung, Begleitung, Hilfe rund um die Doktorarbeit

Ein gezieltes Promotionscoaching kann viele Formen haben - je nach Bedarf als regelmässiger Austausch oder zur Klärung spzifischer Fragen, als Motivationshilfe, Krisenintervention oder fachliche Beratung.

Wissenschaftscoaching verstehen wir als lösungsorientierte Unterstützung Ihres Promotionsprojekts. Entsprechend Ihrer individuellen Situation vermitteln wir Arbeitstechniken und Strategien des Zeitmanagements, begleiten Sie durch Ihre empirische Studie und finden Lösungen für Konflikte. Mit jedem Schritt, den Sie vorankommen, baut sich frische Motivation auf.

  • Müssen Sie Berufstätigkeit, Familie und wissenschaftliches Arbeiten unter einen Hut bringen?

  • Sie fragen sich, wie man sich über längere Phasen motivieren kann?

  • Brauchen Sie nicht nur motivierende Anregungen, sondern gelegentlich auch Warnungen vor zu viel Arbeitseifer?

  • Haben Sie Fragestellungen und Struktur wirklich im Griff?

  • Fehlt es noch an der ein oder anderen Arbeitstechnik?

  • Suchen Sie Orientierung im Chaos der Forschungsansätze oder Ihres empirischen Materials? Wollen Sie ins kreative Chaos der qualitativen Forschungsmethoden eintauchen, ohne dabei auf eine rettende Hand zu verzichten?

  • Brauchen Sie eine Einweisung in quantitative Methoden, die Umgehensweise mit SPSS oder möchten Sie die Auswertung Ihrer Daten abgeben?

Ein Promotionscoaching ist immer ein individuellen Prozess, der sich an den ganzen Menschen in einem hochkomplexen Arbeitsfeld richtet.

Da wir keine Pakete schnüren, können Sie je nach Bedarf in den Coachingprozess ein- und aussteigen. Sie bleiben stets HerrIn des Geschehens (mehr...)

Wissenschaftslektorat

Wissenschaftslektorate begleiten in den meisten Fällen den Schreibprozess und geben Ihnen damit die Sicherheit, auf dem richtigen Weg zu sein. Wir verstehen dieses Form des Lektorats auch als Coaching am eigenen Text. - Selbstverständlich kann auch ein fertiger Text viel von einem Wissenschaftslektorat profitieren.

Schom beim Schreiben Ihrer Doktorarbeit erhalten Sie durch unser Wissenschaftslektorat sachliche Überarbeitungshinweise und Anregungen. Sie arbeiten dabei eng mit Ihrem Lektor-Coach zusammen. Wir sprechen deshalb auch von umfassender Autorenbetreuung, die jederzeit mit einem Wissenschaftscoaching kombiniert werden kann. (mehr...)

Qualitative und quantitative Forschungsmethoden

Bei der Wahl einer geeigneten Forschungsmethode unterstützen wir Sie kompetent. Qualitative Forschungsmethoden sind unsere besondere Spezialität (mehr...).

Für quantitative Studien arbeiten wir mit einem zuverlässigen Statistik-Service zusammen (mehr...).

Informieren Sie sich über unser Form der Unterstützung

In einem unverbindlichen Orientierungsgespräch machen wir Ihnen Vorschläge für eine auf Ihre Situation abgestimmtes Coaching.
Für fachliche Fragen können Sie sich auf unser breit gefächertes Kompetenzspektrum aus den Wirtschafts- und Sozialwissenschaften, Geisteswissenschaften und medizinischem Bereich stützen.

Sie erreichen uns aus dem gesamten Bundesgebiet - z.B. von Bremen, Hamburg, Lübeck oder aus Saarbrücken, Trier und Frankfurt. Rufen Sie uns an, gern nehmen wir uns die Zeit für ein ausführliches Beratungsgespräch.