Das Unicoaching: Wissenschaftlich Arbeiten

Setzen Sie Ihr Forschungskonzept um

Wer zum ersten Mal eine eigene qualitative Untersuchung anfertigt, hat mit vielen Zweifeln zu kämpfen. Gerade bei qualitativen Forschungen geht man durch Phasen der Verunsicherung.

Wir begleiten Sie Schritt für Schritt durch Ihre qualitative Studie, ob es sich um Experteninterviews handelt, die Sie mit der Qualitativen Inhaltsanalyse nach Mayring auswerten wollen, oder um komplexere Methoden wie z.B. Grounded Theory, teilnehmende Beobachtung oder Diskursanalyse.

Häufig gestellte Fragen sind

  • Mein Material gibt wenig her. Was kann ich tun?
  • Hilfe, ich ersticke in Texten! Wie werde ich der Textfülle Herr?
  • Was sind eigentlich Kategorien und wie erstelle ich Codierungen?
  • Wie geht man bei einer Diskursanalyse praktisch vor?
  • Kann ich rekonstruierende und dekonstruierende Methoden kombinieren?
  • Kann ich qualitativ arbeiten und dies mit Statistik kombinieren?
  • Muss ich alle Arbeitsschritte, die ich in Handbüchern finde, auch anwenden?
  • Ist nicht alles, was ich herausfinde, sehr subjektiv? Was ist daran dann wissenschaftlich?

Wir reichen Ihnen eine helfende Hand

Ein forschungserfahrener Coach berät Sie bei der praktischen Anwendung Ihrer Forschungsmethoden. Sie können alle fachlichen und methodischen Fragen sofort mit uns klären, wenn sie aufkommen - und damit kostbare Zeit sparen.

Bei kombinierten Anwendungen qualitativer und quantitativer Methoden arbeiten wir mit Statistikern zusammen, damit Sie rundum kompetent beraten werden.

Ist Wissenschaftscoaching legal?

Zur Zeit herrscht allgemeine Verunsicherung unter Studierenden darüber, wie viel Hilfe beim Schreiben von Bachelorarbeit, Diplomarbeit oder Dissertation legal ist.

Coaching ist Hilfe zur Selbsthilfe, es ist gezielte Anleitung zum selbstständigen Arbeiten und deshalb ganz legal. Grundsätzlich unterscheidet sich ein Coaching nicht von der Hilfestellung, die wissenschaftliche Mitarbeiter an Universitäten und Hochschulen geben. Coaching ist im Vergleich dazu aber eine sehr individuelle Hilfe, also genau auf Ihr Anliegen zurechtgeschnitten. Gerade bei der Auswahl und Anwendung qualitativer Forschungsmethoden ergeben sich ungezählte Frage. Fachlich kompetente Berater können schnell und gezielt auf Ihre Unsicherheiten eingehen und Ihnen praktische Tipps geben, damit sie Ihre empirische Studie erfolgreich durchführen.

Wir empfehlen "unseren" Studenten und Doktoranden sogar, ihren Professoren davon zu erzählen, dass sie sich von einem Wissenschaftscoach beraten lassen. Bisher haben wir noch nie negative Reaktionen erlebt. Im Gegenteil: Da Professoren meist zu wenig Zeit für eine gute Betreuung haben, sind sie im Allgemeinen froh, ihre Studenten in guten Händen zu wissen.